Verein für Höhlenkunde in München e.V.

An der Autobahn München / Salzburg - Ausfahrt Traunstein - nach Siegsdorf. (von Toni Müller)

mammut

  
Im SCHLAZ (Vereinsblatt des VHM), Nr. 111, Seite 37 ist vom 'Siegsdorfer Mammutmuseum' ein Foto des Skellettes eines dieser Riesenviecher abgebildet. Ein sehr beeindruckendes Exemplar von ca. 3,6 Meter Schulterhöhe. Und, ebenso beeindruckend ist auch die Entdeckungsgeschichte sowie die Gründung dieses kleinen Museums. Mehr sei hier dazu nicht verraten!

Das ist aber nicht alles: Dieses überschaubare Museum birgt auch noch andere Kostbarkeiten in den Vitrinen. Etwa einen Höhlenlöwen sowie Höhlenbär. (...siehe SCHLAZ, Nr. 119)

hoehlenbaer

Besonders bemerkenswert ist eine große Eiskarte vom theoretisch angenommenen 'Höchststand' bis hin zur kompletten Talfüllung des Gletschereises der Alpen. Dabei reichte der Eisstand bis weit in die Gipfelregionen unserer Karstplateaus - mit den heute für uns so spannenden und weitgehend noch zu erforschenden, kilometerlangen Höhlensystemen. Vor dieser Eiszeit- und Gletscherkarte stehend kann man sich gut deren massiven, erosiven Einfluß auf die Höhlen-Genese unserer alpinen Höhlenparks vorstellen....

Wer nun neugierig genug geworden sein sollte, um dieses schöne und äußerst aparte Kleinod eines Museums zu besuchen, der kann sich selber vorinformieren: www.museum-siegsdorf.de

Ein Besuch, besonders mit quirligen und aufmerksamen Kindern ist jedenfalls sehr zu empfehlen. Bei jedem Wetter!

In der digitalen Selbstdarstellung des Museums sind nicht nur Ort und Besucherzeiten ausführlich beschrieben, sondern es wird auch ein spannendes Kinderprogramm mit direktem Praxisbezug vorgestellt. Mit aktiven Angeboten zum Mitmachen!

Und: Exakt aus solchen kleinen (großen!) Abenteuern von Jugendlichen ist dieses Museum überhaupt erst ursächlich entstanden....