Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Vortrag von Werner Vogel

Über 300m tiefe Schächte, bis hin zur Kroatischen Küche in der Gaststätte „Zum Freistoss“ war am letzten Vortragsabend alles geboten.

Über dreißig Vereinsmitglieder und ein paar Gäste belegten den großen Saal und verfolgten mit Spannung die Reise durch Nordmexiko mit eindrucksvollen Bildern. Einige Blauwahle, Kakteen, Felsen in Wollsackstruktur und 300m tiefe Abgründe zeigte uns Werner Vogel am letzten Vortragsabend. Spektakulär war der Blick gesehen von einer Schachtsohle senkrecht hinauf zum großen Eingangsschacht, wobei sich in Bildmitte ein winziger kleiner schwarzer Punkt als Höhlenforscher entpuppte. Nach Erzählung von Werner Vogel war der unangenehmste Teil des Abstieges, eine freihängende Umsteigestelle auf -170m. Hier setzte sich über einen Seilknoten ein weiteres 200m langes Seil fort in die Tiefe.

 Dies war ein kurzer Auszug aus dem Vortrag „Riesenschächte und Höhlen in Nordmexiko“.

Ein paar Höhlenbilder mehr hätten wir sicherlich noch vertragen können.

Ein Dank dem Referenten Werner Vogel, für den interessanten Dia-Vortrag über die Riesenschächte und Kulturlandschaft von Nordmexiko.

Glück tief

Peter Forster