Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Fototour in der Taugl

Vor einiger Zeit war ich wieder mit befreundeten Höhlenforschern unterwegs und konnte eine beeindruckende Höhlen kennen lernen. Sie hat zwar recht wenig Schmuck in sich, dafür aber geniale Gesteinsformationen und einige Wasserfälle welche empor geklettert werden mussten.

Links einer der kleineren Wasserfälle in der Höhle, welche empor geklettert werden mussten. Hier macht sich ein Neoprenanzug unter dem Schlaz in jedem Fall bezahlt.

Nun komme ich mal zur verwendeten Kameratechnik. Dieses mal hatte ich wieder meinen treuen Wegbegleiter die Canon Eos 5D Mark 3 dabei, sowie das Weitwinkel Sigma 20mm 1.4.

Als Lichtquelle nutzen wir zwei Nitecore HC 30 und einen Blitz von Yongnuo. Alternativ hatte ich aber auch meine zwei super hellen LED Videoleuchten von Neewer dabei. Sie sind klein aber oho!

Links, der Blick von oben. Hier erkennt man die wundervollen Gesteinsschichten.

Auch stellte sich Andreas vor den Wasserfall um die Größe ein wenig zu verdeutlichen. Aus einer Höhe von gut 20 Meterm stürzte das Wasser in die Tiefe.

Bilder auf

Facebook der Höhlenforschung Südbayern

{f90filter Intern SHOW} {phocagallery view=categories|categoryid=171} {/f90filter}