Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Besuch des HöFo-Treffens in Tautavel

Es ist schon eine sehr lange Anfahrt aus Deutschland. Um für vier Tage das Höfo-Treffen in Tautavel bei Perpignan zu besuchen, waren wir ebensolange im Auto unterwegs. Vermutlich waren Johanna, Robert und ich deshalb die einzigen Deutschen.

Gelohnt hat es sich allemal. Zum einen, weil sich die Anfahrt wunderbar an der Ardeche quasi halbieren läßt, zum anderen, weil das Treffen so gut organisiert wurde. Schon zwei Tage vor dem Beginn waren mehrere Höhlen mit allen Seilen ausgebaut. Johanna und ich nutzten diese Gelegenheit für Befahrungen und hatten die Objekte allein für uns. Robert kam nach und blieb dafür länger. Er half beim Rückbau.

Wir befuhren folgende Höhlen: Montou (Traverse), Grand Barrenc (Tageslichtschacht), Canalettes (horizontale Gänge), Aven Jean (enger Schacht) und Aven de Roboul (Schacht).

Völlig überraschend fand sich in dieser Auswahl, in einer zunächst unspektakulären Höhle, besonders Schönes; erst 2015 entdeckte Höhlenteile, deren Unversehrtheit noch beindruckte.

Website der Organisatoren: www.speleo-caf-2017.org Bilder: Facebook der Höhlenforschung Südbayern