Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Gouffre du Jurasson

Frankreich Jura, Samstag 14.2.

phoca thumb l Jurasson17

Für uns ein fauler Tag. Wir entschlossen uns, an einer Grabung mit französischen Bekannten teilzunehmen – eben jenen, die aus der Essarlottes ein 3km-System gemacht haben.

Da wir uns erst Mittag treffen wollten, fuhren wir aus Langeweile erneut über einen Schneewall. Diesmal saß der Wagen fest. Die Winde konnte helfen und gerade noch rechtzeitig konnten wir am Treffpunkt das Aggregat der Franzosen übernehmen. Diese waren am Aufbruch, um die Ausrüstung zwei Kilometer durch den Wald zu tragen. Das war nun nicht mehr nötig. Wir luden das Heck voll und rauschten los.

phoca thumb l Jurasson44

In der Höhle fiel mir der riesige Bohrer auf, der verwendet wurde, wie im Bergbau. Erst als wir alle draußen waren und es einen gewaltigen Schlag unter uns tat, war mir klar, was ich durch den Wald gefahren hatte.

Meine Gedanken kreisten um die Schweizer Zöllner und um mögliche Hunde. Wie würde ich nun dies erklären können?