Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Anfängerfahrt - Alfelder Windloch

Jeder der Lust hatte konnte sich an der Tour beteiligen. Einige erschienen ohne die nötige Ausrüstung, wie Helm oder Lampe. Auch für diese schwierigen Fälle konnte eine kleine Runde organisiert werden. Mit diesen und den Kleinsten wurde ein paar Meter in die Höhle gegangen und kurz im Kreis gelaufen. Nach Licht an aus sowie 2 Minuten Stille und dem Erinnerungsphoto war nach 45 Minuten das Abenteuer auch schon vorbei.

phoca thumb l Teilnehmer

Mit den gut Ausgerüsteten und älteren Kindern ging es dann aus der Haupthalle in die tieferen Bereiche: Elefantenfußhalle, Seifenblase und durch den Briefkasten. Nachdem bei Groovers geopfert wurde, fanden wir auch nach weiteren 3 Stunden wieder heraus. Leider schon wieder auf einen neuem Weg. Schwer fällt mir es zuzugeben, schon zum wiederholen Mal unfreiwillig neue Varianten zu entdecken.

Viele Wege führen nach Rom und im Alfelder Windloch viele Wege zum Bambi.