Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Echinger Weiher

phoca thumb l Eching01

In der HHH geht es groß weiter. Johanna und ich sind froh in der ARGE Blaukarst mitzuforschen. Nach fünf Jahren Wühlerei im Boden kam im März der erhoffte Durchbruch in einen großen Flußtunnel. Dies kann alles auf der Seite der ARGE nachgelesen werden.

Trotz all der Freude über den phänomenalen Forschungserfolg gibt es einen kleinen Wermutstropfen oder, ehrlich geschrieben, deren mehrere. Siphone, noch teils unbekannter Länge versperren den Weiterweg. Die größten bekannten Wege vorwärts führen durch Wasser. 

Als Außenstehender ist es vermutlich schwer vorstellbar unter welchen Bedingungen die Tauchausrüstung vor Ort transportiert wird. Ich versuche erst gar nicht ein Bild vom Transport zu beschreiben. Nur so viel: Sämtliches zu bewegendes Gewicht muß am ausgesteckten Arm über Stunden mehrfach gehoben werden. Es liegt auf der Hand, dass somit die zu transportierende Last sehr begrenzt ist. Die Bedingungen beim Tauchgang sind auch kaum besser.  Sicht um die 2 Meter ist Spitze, weniger ist normal. Optimierung der Ausrüstung und Übung in jeder Hinsicht tut not!

Die ARGE hat einige Übungstermine zum Tauchen angeboten und wird auch noch weitere Termine festlegen. Johanna und ich konnten leider nicht daran teilnehmen und haben daher bislang nicht die Möglichkeit genutzt mit einigen der besten Höhlentaucher Deutschlands zu trainieren. Als Ersatz, weil Johanna Abwechslung liebt und ich seine Bücher kenne, habe ich Martyn Farr angeschrieben. Kurzerhand hat er zugesagt, er bietet einschlägige Kurse auf 'Farrworld' an.

phoca thumb l Eching02
phoca thumb l Eching03

Um nun nicht ganz unvorbereitet bei ihm aufzuschlagen habe ich die letzten Wochenenden Teile meiner Ausrüstung wieder aus der HHH herausgeholt und war mit Johanna erneut im Echinger Weiher üben.

Diesmal trainierten wir die Leine legen und Leine aufrollen von den im Wasser installierten Plattformen aus. Von Plattform zu Plattform und vorhanden Holzpfählen spannte sich die mit Snoopy Loops befestige 5 mm Reebschnur. Dabei optimierten wir die Anordnung der mitgeführten Ausrüstung und unsere minimalistische Sidemout-Befestigung der Flaschen.