Verein für Höhlenkunde in München e.V.

Slowenien

21-Koselevka

Wir beide (Ina und Edu Koch aus Germering) sind im Herbst für knapp zwei Wochen in Slowenien gewesen. Zuerst waren wir, wie auch einige andere VHM-Mitglieder,  auf dem Biospeleologie-Seminar des VDHK im Frankenjura. Ein hochinteressanter Lehrgang, der von Stefan Zaenker aus Hessen überaus kompetent und engagiert geleitet wurde! Nachdem uns dort der Blick für die Höhlenfauna geschärft worden ist, sind wir direkt nach Laze zum Höhlencamp gefahren, wo wir zur Gruppe um den Wiener Peter Biermayr gestoßen sind.

In den folgenden 11 Tagen sind wir,  mit einer Wander-Unterbrechung, täglich in slowenischen Löchern gewesen: Peter hat eine bunte Mischung aus kleinen und eher unbekannten Höhlen rund um Logatec und Postojna zusammengestellt, und zwischendrin immer wieder Ausflüge nach Sezana und Kozina eingestreut. Koselevka, Hrenkova, Jezerina und Slejkovo Brezno dürften den meisten Slowenienkennern nichts sagen, wohingegen Grda jama, Bärenhöhle, Rebceva Jama, Brimska (Perlenhöhle oder auch Schusserschacht), Medvedjak und Zelske Jama im Rakov-Skokjan-Tal eher bekannt sein dürften.

01-Grda jama
02-Grda jama
03-Grda jama
04-Brimsca
05-Brimsca
06-Brimsca
07-Medvedjak
08-Medvedjak
09-Medvedjak
10-Zelske
11-Zelske
12-Zelske

Besonders gut gefallen hat mir der "Herzerlschacht" (Skamprlova jama) bei Sezana, der von unten tatsächlich einen herzförmigen Querschnitt zeigt. Einem "unterirdischen Canyon" sind wir in der Blazevspodmol gefolgt, mit Neoprenhosen, aber leider hatten wir uns verschätzt mit dem Seilbedarf, so dass die untersten Bereiche dieser Höhle diesmal nicht von uns besucht worden sind. Viele Asseln, Egel und Tausendfüssler waren in dieser Höhle; vielleicht waren sie froh darüber, dass wir nicht durch alle ihre Wasserbecken gewatet sind...

13-Skamprlova jama
14-Skamprlova jama
15-Skamprlova jama
16-Skamprlova jama

Leider gab es nicht nur interessante Höhlenfauna am Höhlenboden zu bewundern sondern in einigen Schachthöhlen auch hineingeworfenen Müll. Und im Schusserschacht sogar eine rostige Handgranate! Ist doch gut, wenn man die Augen immer auf dem Boden hat...

17-Rebceva Jama
18-Rebceva Jama
19-Rebceva Jama
20-Rebceva Jama

Kleines Manko dieses Urlaubs: bedingt durch häufige Nebel-Wetterlagen im Mittelland sind wir oft die Strecke Richtung Kozina hinunter gefahren. Für künftige Urlaube wäre es wünschenswert, in der Gegend dort ein höhlenforschergeeignetes Quartier zu wissen.